Die Energieflussanzeige stellt anhand einer animierten Grafik den Energiefluss zwischen e-Motor und Batterie sowie den aktuellen Ladezustand dar.

Mit dem Reichweitenmonitor wird nicht nur die aktuelle Reichweite des Fahrzeugs grafisch angezeigt, sondern auch, welchen Einfluss etwaige Nebenverbraucher auf die Reichweite haben.

Der neue e-Golf soll Ihnen vor allem eins bieten: Mobilität. Deshalb sollte die eingebaute Lithium-Ionen-Batterie stets mit ausreichend Strom versorgt sein. Eine Möglichkeit bietet Ihnen das Laden mit dem Ladekabel für Haushaltssteckdosen. Hierbei beträgt die Zeit für eine Komplettladung 17 Stunden. Entscheiden Sie sich für die Installation einer Wallbox daheim, stehen Ihnen der maximale Komfort und die durch den Hausanschluss maximal mögliche Ladeleistung zur Verfügung. So lässt sich die Ladezeit auf bis zu fünf Stunden und 20 Minuten verkürzen. Gleiches gilt für das Laden an öffentlichen Wechselstrom-Ladestationen. Auch hier beträgt die Ladezeit lediglich sechs Stunden. Am schnellsten startklar wird der neue e-Golf allerdings mit Gleichstrom. Hierfür stehen immer mehr öffentliche Ladestationen bereit, die mit dem optional erhältlichen CCS-Schnellladesystem eine Ladezeit von gerade einmal 45 Minuten benötigen, um die Batterie auf 80 % zu bringen.

Schließen

Der neue e-Golf Die e-Volution des Autos geht weiter.