Menü
Menü schließen
Schließen

Safety first: Volkswagen optimiert Erfolgsmodell Golf

Safety first: Volkswagen optimiert Erfolgsmodell Golf

Volkswagen hat mit dem Golf beim Sicherheitstest Euro NCAP (European New Car Assessment Programme) erneut die Bestnote von fünf Sternen erzielt. Zur Serienausstattung gehört nun auch der Center-Airbag für die vorderen Sitzplätze.

3 Minuten

Safety first: Volkswagen optimiert Erfolgsmodell Golf

  • Bestnote im Euro-NCAP-Test: erneut fünf Sterne für den Golf
  • Ergebnisse unterstreichen hohen Sicherheitsanspruch von Volkswagen
  • Center-Airbag für vordere Sitzplätze ab sofort serienmäßig
  • Euro NCAP lobt Volkswagen für kontinuierliche Verbesserungen

Volkswagen hat mit dem Golf1 beim Sicherheitstest Euro NCAP (European New Car Assessment Programme) erneut die Bestnote von fünf Sternen erzielt. In allen untersuchten Bereichen vergab das europäische Verbraucherschutzinstitut sehr hohe Wertungen. Vor allem beim Schutz von erwachsenen Insassen, Kindern und ungeschützten Verkehrsteilnehmenden sowie bei de Assistenzsystemen wusste das Kompaktmodell von Volkswagen zu überzeugen. Zur Serienausstattung gehört nun auch der Center-Airbag für die vorderen Sitzplätze. Damit verfügt der aktuelle Golf1 über ein ganzheitliches Sicherheitskonzept. das dem neuen, besonders anspruchsvollen Prüfverfahren entspricht. In seiner Klasse gehört der Golf1 damit weiterhin zu den besten. 

Der Golf1 hat seine jüngste Bewährungsprobe in Sachen Sicherheit mit Bravour bestanden. Nachdem das Erfolgsmodell von Volkswagen bereits im Jahr 2019 nach dem damals gültigen Standard des Euro NCAP mit fünf Sternen ausgezeichnet worden war, wies der Golf1 nun auch im modifizierten und seit 2020 gültigen Prüfverfahren überzeugende Sicherheitsniveaus vor. Obwohl die vergangene Bewertung noch drei Jahre Gültigkeit gehabt hätte, entschied sich Volkswagen dafür, sein Erfolgsmodell auch sicherheitstechnisch auf den neuesten Stand zu bringen und dem Prüfverfahren nach aktuell gültigen und deutlich strengeren Standards zu unterziehen. 14 der insgesamt 21 Tests waren im angepassten Verfahren neu durchgeführt worden - mit Erfolg. Der Generalsekretär von Euro NCAP, Michiel van Ratingen, erklärte: "Die meisten Fahrzeughersteller neigen dazu, es auszuhalten, einige ziehen sogar Sicherheitskürzungen in Betracht, um die Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten. Daher ist es hervorragend zu sehen, dass Volkswagen die Sicherheit des Golf1 kontinuierlich verbessert, um mit den neuesten Entwicklungen und mit der Konkurrenz Schritt zu halten."

 

Ein wichtiges Sicherheitsmerkmal ist dabei der neue Center-Airbag für die vorderen Sitzplätze, der beim Golf1 nun zur Serienausstattung gehört. Bei seitlichen Kollisionen trägt er dazu bei, einen möglichen Kopfkontakt zwischen den Personen in der ersten Sitzreihe zu verhindern. Ein zusätzlicher serienmäßiger Beckengurtstraffer für die vordere Sitzreihe erhöht die Sicherheit zusätzlich. Beim "Insassenschutz für Erwachsene" erreichte das kompakte Erfolgsmodell ein ausgezeichnetes Ergebnis von 88 Prozent der möglichen Wertungspunkte.

Beim "Schutz von Kindern" erzielte der Golf1 ein Ergebnis von 87 Prozent. Diese Bewertung basiert auf drei wichtigen Aspekten: Neben dem Schutz, der unter anderem durch Kinderrückhaltesysteme beim Frontal- oder Seitenaufprall gewährt wird, stehen auch die Möglichkeiten für die sichere Befestigung von Kindersitzen verschiedener Größen sowie die Ausrüstungen, die ein Fahrzeug zum Transport von Kindern bietet, im Fokus.

Auf dem Gebiet der "Assistenzsysteme" überzeugte der Golf1 mit 79 Prozent der möglichen Wertungspunkte. Unter anderem schnitt das autonome Notbremssystem (AEB) bei Tests zur Reaktion auf andere Fahrzeuge gut ab. Positiv wirkten sich auf das Ergebnis auch das Fahrerwarnsystem (Aufmerksamkeitsassistent) sowie der Abbiegeassistent aus, die beide zur Serienausstattung gehören.

Zusätzlich zum Insassenschutz von Fahrzeugen prüft Euro NCAP auch, wie gut automatische Notbremssysteme ungeschützte Verkehrsteilnehmende (Fußgängerinnen und Fußgänger sowie Radfahrerinnen und Radfahrer) bei einer drohenden Kollision schützen können. In dieser Kategorie erzielte der serienmäßig mit dem Notbremsassistenten Front Assist ausgestattete Golf1 ein Ergebnis von 74 Prozent.

Volkswagen unterstreicht damit seinen hohen Sicherheitsanspruch und setzt seine Erfolgsserie beim Euro NCAP fort: Im März 2022 waren der ID.52, der Polound der Taigomit fünf Sternen ausgezeichnet worden. Zuvor hatten der ID.45 im April 2021 und der kompakte ID.36 im Oktober 2020 die Höchstwertung im Euro NCAP erzielt. 2019 war neben dem Golf1 auch der T-Cross7 mit der Bestnote ausgezeichnet worden.

Das Bewertungsprogramm Euro NCAP dient seit 1997 als strenger Maßstab für das Sicherheitsniveau neuer Fahrzeugmodelle in Europa. Es versorgt Automobilkäuferinnen und -käufer zeitnah mit Informationen zur Sicherheit beliebter neuer Modelle. Die Testverfahren und Anforderungen an die serienmäßigen Assistenzsysteme und die passive Sicherheit werden in regelmäßigen Abständen - ca. alle zwei Jahre - erheblich verschärft. Details zu den jeweiligen Tests sind unter www.euroncap.com öffentlich einzusehen.

Stand 10/2022

1. Golf Life (81 - 110 kW / 110-150 PS) - Kraftstoffverbrauch: 4,2 - 6,6 I/100km, CO₂-Emission: 110 - 158 g/km

2. ID.5 Pro (70 -128 kW / 95-174 PS) - Stromverbrauch: 16,5 - 21,7 kWh/100km - CO₂-Emissionen 0 g/km

3. Polo Life (66 -81 kW / 90-110 PS) - Kraftstoffverbrauch: 5,2 - 6,5 I/100km, CO₂-Emission: 118 - 148 g/km

4. Taigo Life (70 -81 kW / 95-110 PS) - Kraftstoffverbrauch: 5,4 - 6,7 I/100km, CO₂-Emission: 123 - 152 g/km

5. ID.4 Pro (70 -128 kW / 95-174 PS) - Stromverbrauch: 16,5 - 21,7 kWh/100km - CO₂-Emissionen 0 g/km

6. ID.3 Pro (70 -150 kW / 95-204 PS) - Stromverbrauch: 15,3 - 19,4 kWh/100km - CO₂-Emissionen 0 g/km

7. T-Cross Life (70 -110 kW / 95 - 150 PS) - Kraftstoffverbrauch: 5,7 - 7 I/100km, CO₂-Emission: 130 - 158 g/km

Hoppla!
Ihr Browser scheint nicht aktuell zu sein. Eventuell funktioniert unsere Webseite nicht optimal. Die meisten Browser (nicht jedoch MS Internet Explorer 11 & älter) funktionieren dennoch problemlos.

Wir empfehlen Ihnen ein Update Ihres Webbrowsers!
Die jeweils neueste Version kann überall im Internet ein gutes Erlebnis sicherstellen.

Danke für Ihren Besuch und viel Spaß,
Ihr Volkswagen Team