Diese Seite verwendet Cookies für eine bestmögliche Nutzererfahrung. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden.
Akzeptieren und fortfahren

§57a-Begutachtung Das "Pickerl" bei Ihrem Volkswagen Service-Betrieb

§57a-Begutachtung Die Begutachtung Ihres Fahrzeugs ist nach §57a des Kraftfahrgesetzes geregelt. Perfekt geschulte Mitarbeiter analysieren Ihr Fahrzeug von den Reifen über die Bremsanlage bis hin zu allen elektronischen Systemen. So garantiert Ihnen die §57a-Begutachtung die Verkehrs- und Betriebssicherheit Ihres Fahrzeugs.

Was genau wird beim "Pickerl" machen überprüft?

Es wird begutachtet, ob das Fahrzeug den Ansprüchen der Betriebs- sowie Verkehrssicherheit entspricht. Folgende Elemente werden überprüft:

  • Fahrwerk, Fahrgestell sowie Karosserie
  • Bremsanlage
  • Motor
  • Lenkung
  • Räder sowie Reifen
  • Sicht
  • Ausrüstung (Warndreieck, Verbandszeug)
  • Beleuchtungseinrichtungen
  • Warneinrichtungen
  • Sicherheitseinrichtungen
  • Überprüfung auf schädliche Luftverunreinigungen, schlechten Geruch, Rauch oder übermäßigen Lärm
Welche Unterlagen benötige ich für die Begutachtung?
  • Zulassungsbescheinigung
  • Bei allfälligen Veränderungen des Fahrzeugs sind unbedingt die ent­sprechenden Genehmigungspapiere (Typenschein/COC-Papier) beizulegen

  • Genehmigung oder Gutachten von Sonderausstattungen z.B (Felgen, Sportauspuff,...)

  • Bei nicht zugelassenen Fahrzeugen (Anmeldegutachten) Typenblatt oder -schein

Fristen und Toleranzgrenze des Überprüfungszeitraumes

Für PKW gilt in Österreich die 3-2-1 Regelung. So ist die erste Begutachtung 3 Jahre nach Erstanmeldung, die zweite Überprüfung nach weiteren 2 Jahren und ab dann jährlich vorgeschrieben. Der Zeitpunkt für die §57a-Begutachtung richtet sich nach dem Monat der Erstzulassung. Ein Monat vor dem Datum der ersten Zulassung bis zu vier Kalendermonate danach ist die Überprüfung durchzuführen.

Leichter Mangel (L.M.)

Der Mangel muss "so bald wie möglich" behoben werden.

Schwerer Mangel (S.M.)

Der Mangel muss "bei der nächsten Werkstatt" behoben werden.

Gefahr in Verzug (G.V.)

Der Mangel muss "umgehend" behoben werden.

Vorschriftsmangel (V)

 Das Fahrzeug darf nicht mehr gefahren werden, solange der Vorschriftsmangel nicht behoben wurde.

Wann wird das "Pickerl" ausgehändigt? 

Nur nach einer mangellosen Überprüfung mit lediglich leichten Mängeln wird die Begutachtungsplakette ("Pickerl") ausgehändigt bzw. am Fahrzeug angebracht. Schwerwiegende Schäden müssen vor der "Pickerl"-Nachprüfung repariert werden.

 

§57a-Nachprüfung

Für PKW-Besitzer, deren Auto das "Pickerl" aufgrund eines schweren Mangels nicht bekommen hat, gibt es eine Erleichterung: Bei dem reparierten Fahrzeug muss nicht eine komplette zweite Begutachtung erfolgen. Bei einem zweiten Termin sind ausschließlich der schwere Mangel bzw. offensichtliche neue Mängel Gegenstand der Beurteilung.

Diese Regelung gilt jedoch nur unter folgenden Voraussetzungen:

  • Der PKW muss innerhalb von vier Wochen von der gleichen Begutachtungsstelle überprüft werden.
  • In der Zeit zwischen den Überprüfungen darf der PKW nicht mehr als 1.000 km gefahren worden sein.

Die Vorteile der §57a-Begutachtung bei Ihrem Volkswagen Partner

 

  • Online-Terminvereinbarung bei teilnehmenden Volkswagen Partnern

  • Individuelle und persönliche Beratung

  • Erfahrung und Fachwissen unserer qualifizierten Mitarbeiter

  • Überprüfung nach aktuellem Stand der Technik

  • Bei notwendigen Reparaturen: Rücksprache mit dem Kunden und anschließende sofortige Reparatur

  • Sicherstellung der Betriebs- sowie Verkehrssicherheit 

 

Vertrauen Sie unserer Erfahrung und unseren Spezialisten

Profitieren Sie von der Kompetenz unserer perfekt geschulten Volkswagen Service-Mitarbeiter, die laufend fachliche Trainings besuchen, um die Begutachtung durchführen zu dürfen.

Sie begutachten Ihr Fahrzeug auf Verkehrs- und Betriebssicherheit sowie die Umweltbelastung nach aktuellem Stand der Technik. So können etwaige Fehler rechtzeitig behoben werden, um Ihre Sicherheit und die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten.

Jetzt Termin für die §57a-Überprüfung vereinbaren Sie haben Fragen oder möchten einen Termin zur §57a-Überprüfung vereinbaren? Kontaktieren Sie Ihren gewünschten Volkswagen Service-Betrieb einfach per Telefon oder E-Mail. Viele Betriebe bieten Ihnen zudem die Möglichkeit, Ihren Termin für das "Pickerl" online zu buchen.

Filter
  • Kein Filter
  • Händler
  • Service
  • Werkstätten mit Servicebuchung Online
Tippen zum Navigieren
Suchradius ändern
Ihr Gerät hat uns leider keine Standortdaten übermittelt. Stellen Sie sicher, dass die Ortungsdienste Ihres Geräts aktiviert sind.