Menü
Menü schließen
Schließen

Volkswagen Vorgängermodelle Entdecken Sie die Welt der Volkswagen Vorgängermodelle

 

Alle Generationen unserer Volkswagen Modelle

Von klein über kompakt bis luxuriös. Mittlerweile haben wir mehr als 70 verschiedene Modelle – Sie haben bereits ein älteres Modell oder interessieren sich für eins? Erfahren Sie hier alles Wissenswerte über Ihren Volkswagen.

  

VW Golf Generation 6 & 7

Golf VII Facelift (2017-2019)
Golf VII (2012-2017)
Der Golf VI (2008-2012)

Facelift Golf VII

Schon auf den ersten Blick ein Golf - und wie in jeder Generation mit einem markanten und selbstbewussten Auftritt. Von neu gestalteten Scheinwerfern und Stoßfängern über den dynamischen Kühlergrill bis hin zum Heckdiffusor und den ausdrucksstarken LED-Heckleuchten. Der Innenraum des 7er Golf zeichnet sich durch ausnahmslos hochwertig verarbeitete Materialien und eine ganze Reihe von intelligenten Detaillösungen aus, die optisch wie haptisch überzeugen.

Der Golf VII

Nur wer die Menschen kennt, kann das Auto bauen. Bei der Entwicklung des Golf 7 haben wir noch genauer zugehört, präziser hingeschaut und noch mehr Fragen gestellt. Dabei hatten wir nur eines im Sinn: ein Auto, das die Menschen am besten versteht, die Zukunftsfragen am klarsten beantwortet und einer ganzen Klasse auch weiterhin ihren Namen gibt.

Der Golf VI

Von spannend bis harmonisch, von bequem bis aufregend, ob sportlicher Fahrer oder junge Familie: die Ausstattungen sind vielfältig. Bestandsfahrzeuge liegen uns am Herzen und deshalb finden Sie auf dieser Seite Spannendes rund um Services sowie maßgeschneiderte Angebote für Ihren Golf. Der Golf ist Österreichs beliebtestes Auto. Allein 20 Motorvarianten waren während der fünfjährigen Bauzeit des Golf 6 im Programm.

Golf 7 Facelift Vorgängermodelle im Überblick

Golf 7 (2012-2019)

Golf 7

Schon auf den ersten Blick ein Golf - und wie in jeder Generation mit einem markanten und selbstbewussten Auftritt. Von neu gestalteten Scheinwerfern und Stoßfängern über den dynamischen Kühlergrill bis hin zum Heckdiffusor und den ausdrucksstarken LED-Heckleuchten.

Mehr zum Golf 7 Facelift 

Golf 7 GTI (2017-2019)

Golf 7 GTI

Es gibt nur einen GTI. Aber den jetzt in seiner siebten Generation. Und dieser ist sich dabei in jedem Detail treu geblieben. Das bedeutet, dass er noch schneller beschleunigt und noch mehr Spaß macht. Gleichzeitig ist mit seiner charakteristischen Front in Wabenstruktur, den ausladenden Seitenschwellern und dem markanten "GTI"-Schriftzug eigentlich alles wie immer: eben einzigartig. 

Mehr zum Golf 7 GTI

Golf 7 GTI TCR (2019)

Golf 7 GTI TCR

Im Golf GTI TCR lassen Sie die Routine schneller hinter sich, als Sie "wow" sagen können. Denn die exklusive Straßenversion des gleichnamigen Modells aus der TCR-Rennserie bringt satte 213 kW (290 PS) auf den Asphalt. Und mit einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 250 km/h* (abgeregelt), bei einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 5,6 Sekunden, treibt der Golf GTI TCR den Puls seiner Insassen in Rekordzeit nach oben. So wie es sich für einen echten GTI gehört.

Golf GTE (2017-2019)

Golf GTE

Der Plug-in-Hybrid Golf GTE ist nicht nur sehr agil, sondern auch ausgesprochen elegant. Sowohl die schnittige Frontpartie als auch das sportlich gestaltete Heck demonstrieren seinen dynamischen Charakter.

Golf 7 GTD (2017-2019)

Golf 7 GTD

Leistungsstark und effizient, ohne es allzu offensichtlich zeigen zu müssen: Der Golf GTD punktet mit Sportlichkeit, gradliniger Souveränität und einem klaren Design, das sich nicht aufdrängen muss, um ins Auge zu fallen.

Golf 7 R (2017-2019)

Golf 7 R

Von der Rennstrecke direkt auf die Straße: Dank des permanenten Allradantriebs 4MOTION sowie dem kraftvollen TSI-Motors mit Turbocharger-Technologie und Direkteinspritzung erleben Sie beeindruckende Fahrerlebnisse. Mit dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe DSG beschleunigen Sie außerdem effizient und ohne Zugkraftverlust.

e-Golf (2017-2020)

e-Golf

Ihr e-Golf stellt sich den Anforderungen der Zeit und erfüllt moderne Ansprüche: Der kraftvolle, nahezu geräuschlose Elektromotor sorgt für eine imposante Beschleunigung und ermöglicht gleichzeitig eine energiesparende Fahrweise.

Mehr zum e-Golf

Golf 7 Variant Facelift Vorgängermodelle im Überblick

Golf 7 Variant

Golf 7 Variant

Was Sie auch vorhaben, er ist auf alles vorbereitet und so flexibel wie Sie. Der Golf Variant bietet Ihnen viel Raum, ein dynamisches Design, eine sportliche Motorisierung und eine Vielzahl an Fahrerassistenzsystemen.

Mehr zum Golf 7 Variant 

Golf 7 Alltrack

Golf 7 Alltrack

Wenn der Alltag mal etwas weniger alltäglich daherkommt: Mit erhöhter Bodenfreiheit und Schlechtwegefahrwerk, Dachreling und großem Gepäckraum sind Sie dafür gerüstet. Der Allradantrieb 4MOTION bietet zuverlässige Traktion auf fast allen Untergründen. Damit Sie entspannt Ihr Ziel erreichen.

Golf 7 Variant GTD

Golf 7 Variant GTD

Leistungsstark und effizient, ohne es allzu offensichtlich zeigen zu müssen: Der Golf GTD Variant punktet mit Sportlichkeit, gradliniger Souveränität und einem klaren Design, das sich nicht aufdrängen muss, um ins Auge zu fallen.

Golf 7 R Variant (2019)

Golf R Variant

Der Golf R Variant ist kraftvoller denn je und zeigt, wie rasant sich die Technik weiterentwickelt: Mit 221 kW (300 PS) und 400 Nm Drehmoment verbindet er anspruchsvolles Design mit spürbarer Leistung.

Polo Vorgängermodelle im Überblick

Polo 2014

Polo

Im Polo kann Sie so schnell nichts aus der Ruhe bringen. Weil er mehr Assistenten an Bord hat als je zuvor. Diese können permanent die Straße überwachen, den Fahrer warnen und in brenzligen Situationen sogar eingreifen. Aber ganz egal, wie entspannt Sie unterwegs sind: Er wird Sie immer wieder aufs Neue begeistern.

Mehr zum Polo 

Polo GTI (2010-2014)

Polo GTI

Auch ein Auto kann süchtig machen. Der Polo GTI bereits in 6,7 Sekunden. So schnell beschleunigt er mit seinen 192 Pferdestärken von 0 auf 100. Und genauso schnell sieht er auch aus. Dank seines neuen Front- und Kühlergrilldesigns, der markanten Seitenschweller sowie des charakteristischen "GTI"-Schriftzugs.

Cross Polo (2010-2014)

Cross Polo

Dem CrossPolo kann man die Vorfreude auf all Ihre Pläne im wahrsten Sinne ansehen: Mit neuer Lackierung in Honey Orange Metallic, silbern lackierten Außenspiegelgehäusen und silbern eloxierter Dachreling macht er von Beginn an deutlich, dass ein echter Abenteurer in ihm steckt

Passat Variant Vorgängermodelle im Überblick

Passat Variant (2014-2019)

Passat Variant

Der Passat Variant präsentiert sich souverän in Design und Technik: eine perfekte Symbiose aus Komfort, Eleganz und Dynamik für Menschen, die im Leben Prioritäten setzen.

Mehr zum Passat Variant

Passat GTE Variant (2014-2018)

Passat GTE Variant

Auf den ersten Blick ein Passat und doch eigenständig: Charakteristische Designelemente prägen den Look des Passat GTE Variant. Der Passat GTE verbindet die Effizienz eines Elektroantriebs mit der Kraft eines Verbrennungsmotors. 

Passat GTE (2014-2018)

Passat GTE

Er weist den Weg in Richtung Zukunft: Mit hocheffizienter Plug-in-Hybrid-Technologie bringt der Passat GTE begeisternde Schubkraft auf die Straße und ist dabei beeindruckend sparsam.

Tiguan Vorgängermodelle im Überblick

Tiguan II (2016 - 2020)

Tiguan II

Ganz gleich, ob es Sie auf einsame Bergstrecken oder die Prachtboulevards der Metropolen zieht: Der Tiguan ist für nahezu jedes Abenteuer zu haben. Und macht dabei dank seiner umfangreichen Ausstattung aus jeder Fahrt ein Fahrvergnügen.

Mehr erfahren

Tiguan I (2007 - 2016)

Tiguan I

Der VW Tiguan I wurde im Rahmen der IAA im September 2007 vorgestellt. Zu diesem Zeitpunkt war der Tiguan neben dem Touareg das einzige SUV von VW. Bereits seit Baubeginn war der Tiguan ein Erfolg und überzeugt mit hohen Zulassungszahlen. Im Jahr 2011 wurde der Tiguan erstmal überarbeitet. Bis heute gilt der VW Tiguan als das weltweit beliebteste SUV.

Scirocco Vorgängermodelle

Scirocco (2014-2017)

Scirocco

Das zweitürige Sport-Coupé war als Nachfolger des betagten Karmann Ghia vorgesehen, anders als den Heckmotor-Vorgänger gab es den Scirocco allerdings nicht als Cabrio. 1974 kam die erste Generation auf den Markt, im Jahr 2014 folgte das Facelift der dritten Generation. Produziert wurde der Scirocco bis 2017.

Mehr zum Scirocco 

Scirocco R

Scirocco R

Volkswagen R hat wieder ein Stück Motorsport auf die Straße gebracht: den Scirocco R. Mit auffallender Linienführung und allem, was ein typisches R Modell ausmacht: große R-spezifische Lufteinlässe, das R-Sportfahrwerk, welches die Karosserie um 15 mm tieferlegt, und ein schwarz lackierter Kühlergrill mit "R"-Logo.

Weitere Vorgängermodelle

Wie wäre es mit dem klassischen aber doch innovativen Jetta? Oder doch lieber das auffallende Sportcoupé, den Scirocco R? Oder die perfekte Symbiose aus Design und Technologie, den Volkswagen CC?

Arteon
(2017-2020)

Der 2017 erstmals verkaufte Volkswagen Arteon im zeitgeistigen Coupé-Chic ersetzte CC und Phaeton gleichermaßen. Das neue Spitzenmodell fuhr in der 280 PS starken Top-Variante 2.0 TSI 4Motion vor. Bei den ersten Anhängern des Arteons entstand durchaus ein Wow-Effekt: Der kuppelartige Dachverlauf, rahmenlose Seitenscheiben und die muskulösen, mit 20-Zöllern üppig beräderten Flanken machten schon was her. Ein richtiges Show-Car!

Touareg
(2010-2018)

Die überarbeitete Version des zweiten Touareg war ein echter Hingucker mit vielen Verbesserungen. Das Interieur und einige technische Details wurden erneuert sowie das Aussehen überarbeitet. Er erhielt einen neuen Kühlergrill mit vier verchromten Linien statt wie bisher zwei. Die neuen Linien wurden auf die größeren Bi-Xenon-Scheinwerfer ausgeweitet, die serienmäßig in allen Ausstattungsvarianten waren. Im Inneren überzeugten neue Lederfarben, Akzente, Bedienelemente und Lichtlösungen.
Die 2014er Version des Touareg wurde als Diesel- (TDI), Benzin- (FSI und TSI) und Hybridmodell (TSI plus E-Motor) auf den Markt gebracht. Alle Motoren wurden mit einem leistungsfähigen 8-Gang-Automatikgetriebe kombiniert.

Golf Cabriolet
(2011-2016)

Nach neun Jahren Abwesenheit brachte ein neues Cabrio wieder Schwung in den Markt. Das 2011 erstmals vorgestellte Golf VI Cabriolet machte keine Kompromisse. Das Entfernen des Daches hatte keinen Einfluss auf das Fahrverhalten und vielfältige Optionen an Benzin- und Dieselmotoren begeisterten. Windgeräusche wurden zu den Vorgängern wesentlich eingedämmt und das Dach ließ sich per Knopfdruck hoch- oder runterklappen. Zudem überzeugte das Platzangebot alle Passagiere, ein richtiger 4-Sitzer, der auch für längere Fahrten gewappnet ist. Generell konnte das Innere des Cabrios überzeugen: Als stillvoll und intuitiv konnte er am Markt punkten.

Jetta
(2010-2018)

1979 stellte VW erstmals den Jetta vor, er war nicht einfach nur ein um ein Stufenheck erweiterter Golf, sondern wollte als eigenes Modell verstanden sein. Ein Auto, das modern und klassisch zugleich ist und deshalb keine Trends braucht. Ein Auto für alle, die dafür bereit sind. Dürfen wir vorstellen: der Jetta.

Der Golf Sportsvan
(2014-2020)

Der erste Eindruck zählt ganz besonders, denn den bildet sich der Mensch bereits nach wenigen Augenblicken. Gut für den Golf Sportsvan. Denn der zieht mit seinem dynamischen Design, der abfallenden Dachlinie und der schräg gestellten Heckscheibe sofort alle Blicke auf sich. Das Schöne an einem solchen Begleiter: Er beeindruckt nicht nur mit seinen äußeren Werten, sondern hat auch im Inneren eine ganze Menge zu bieten.

Beetle Cabriolet
(2012-2016)

Dynamisch, sportlich, selbstbewusst: Das Beetle Cabriolet ist im Heute angekommen und setzt neue Maßstäbe, ohne seine Herkunft zu leugnen.

Beetle
(2011-2019)

Die neuere Version des Käfers begeistert mit seinen Modellen aus den Jahren 2011 bis 2019 mit seinem außergewöhnlichen Design und zahlreichen Funktionen. Der Nachfolger unseres Käfer beinhaltet moderne Technik, funktionale Verbesserungen und einen neuen Look.

Volkswagen CC
(2008-2016)

Design und Performance bilden im Volkswagen CC eine perfekte Symbiose. So macht die dynamisch-elegante Silhouette das Fahrzeug schon heute zu einem echten Designklassiker. Und Technologien wie die adaptive Fahrwerksregelung DCC oder das Doppelkupplungsgetriebe DSG erzeugen ganz nach Wunsch die Dynamik eines Sportwagens oder den Komfort einer Luxuslimousine.

Die Oldtimer Vorgängermodelle

Von Käfer bis Corrado: Klicken Sie sich durch die Zeit und entdecken Sie die Volkswagen Klassiker von früher. Auf der Suche nach Ersatzteilen dafür? Unsere Volkswagen Service-Partner sind Ihnen dabei gerne behilflich!

Der Käfer
Golf /Caddy
Scirocco / Corrado
Polo / Derby
Passat / Santana
Jetta / Vento

Der Käfer

Der VW Käfer ist das erste Modell von Volkswagen und es gibt kaum ein Automobil, welches eine vergleichbare Karriere hinlegte. Obwohl oder gerade weil der Käfer nie vollkommen war, mauserte sich das Fahrzeug vom erreichbaren Traum des ersten Wagens über das Sinnbild des Wirtschaftswunders bis zum Kultwagen der Alternativbewegung. Es gibt kaum ein Land, in dem man keinen VW Käfer auf den Straßen findet und in dem man die Silhouette des Käfers nicht kennt.

Golf / Caddy

Technisch war der Golf das komplette Gegenteil des Käfers, dessen Erbe er in allen Bereichen antrat. Quermotor, Frontantrieb, Wasserkühlung und große Heckklappe waren nicht neu, aber so gut umgesetzt, dass der Golf alle Erwartungen übertraf. Von 50 PS bis 112 PS erhältlich, Diesel wie Benziner, war ein breites Spektrum abgedeckt.

Scirocco / Corrado

Das zweitürige Sport-Coupé war als Nachfolger des betagten Karmann Ghia vorgesehen, anders als den Heckmotor-Vorgänger gab es den Scirocco allerdings nicht als Cabrio. Das Design stammte genau wie das des Golf von Giugiaro, gebaut wurde das Coupé bei Karmann in Osnabrück.

Polo / Derby

Der Polo wurde 1975 aus dem annähernd baugleichen Audi 50 entwickelt. Die beiden Fahrzeuge stellten damals die ersten deutschen Kleinwagen einer neuen Klasse dar. Vorbei war die Zeit enger, karger und fahrdynamisch zweifelhafter Konstruktionen, denn Polo und Audi 50 waren komfortabel und agil, das erste mal, dass Kleinwagen auch Spaß machen konnten und durften.

Passat / Santana

1973 erschien der Passat als Schrägheck-Gegenstück zum populären Audi 80. Er leistete einen wesentlichen Teil zur Rettung des Konzerns aus seiner schwersten Krise Anfang der 70er Jahre. Dem Passat wurde die Last auferlegt, gleichzeitig drei veraltete Modelle abzulösen und wurde trotzdem vom Start weg ein voller Erfolg.

Jetta / Vento

1979 stellte VW den Jetta vor, er war nicht einfach nur ein um ein Stufenheck erweiterter Golf, sondern wollte als eigenes Modell verstanden sein. Entsprechend groß waren die Unterschiede zum Golf 1, nicht nur der hintere Bereich der Karosserie wirkte harmonisch verändert, auch von vorne gab es kaum Ähnlichkeiten, der gesamte Vorderwagen war eigenständig.

Neuer Gebrauchter gefällig?

Nie wieder böse Überraschungen beim Gebrauchtwagenkauf: Bei "Das WeltAuto" finden Sie ausschließlich Fahrzeuge, die von unseren Fachleuten geprüft sind. Gute Gebrauchtwagen. Garantiert.

Hoppla!
Ihr Browser scheint nicht aktuell zu sein. Eventuell funktioniert unsere Webseite nicht optimal. Die meisten Browser (nicht jedoch MS Internet Explorer 11 & älter) funktionieren dennoch problemlos.

Wir empfehlen Ihnen ein Update Ihres Webbrowsers!
Die jeweils neueste Version kann überall im Internet ein gutes Erlebnis sicherstellen.

Danke für Ihren Besuch und viel Spaß,
Ihr Volkswagen Team
24px/magnifier Created with Sketch.