Diese Seite verwendet Cookies für eine bestmögliche Nutzererfahrung. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden.
Akzeptieren und fortfahren

ESP

Quick Facts

  • ESP (Elektronisches Stabilitätsprogramm) ist ein elektronisches Fahrassistenzsystem, dass durch Abbremsen einzelner Räder dem Ausbrechen des Fahrzeuges entgegenwirken soll.
  • Dieser Fahrassistent wird auch ESC (Electronic Stability Control) genannt bzw. Fahrdynamikregelung.
  • ESP in der heutigen Form ist eine Erweiterung des ABS (Antiblockiersystem) und umfasst zusätzlich ASR (Antischlupfregelung), einen Bremsassistenten und eine elektronische Bremskraftverteilung.
  • Seit 1. November 2014 ist ESP und die Gangwechselanzeige bei allen neu zugelassenen Fahrzeugen Pflicht.

Schon gewusst?

Was ist der Unterschied zwischen ESP und ESC?

Die Begriffe ESP und ESC beschreiben beide den Fahrassistenten zur Fahrdynamikregelung. Die unterschiedlichen Begriffe wurden früher als Marke unterschiedlicher Hersteller verwendet. Der heute am häufigsten verwendete Begriff ist ESC. Wer sich neutral ausdrücken möchte verwendet Fahrdynamikregelung.

Wie funktioniert ESP?

Die Aufgabe von ESP besteht darin, durch gezieltes und leichtes Abbremsen der einzelnen Räder ein Ausbrechen des Fahrzeuges zu verhindern. Wenn ein Fahrzeug ins Schleudern kommt, hilft ESP dem Fahrer dabei, die Kontrolle über das Fahrzeug wieder zurück zu erhalten.

Dazu verwendet die Fahrdynamikregelung verschiedene Sensoren im Fahrzeug, die Fahrtrichtung und Drehbewegung messen und im Notfall die entsprechenden Bremsen ansteuern, um das Fahrzeug zu stabilisieren.

EU Verordnung: ESP ist Pflicht!

Seit 1. November 2014 müssen alle in der EU zugelassenen Neufahrzeuge über eine Fahrdynamikregelung verfügen. Die EU Verordnung soll zur allgemeinen Verkehrssicherheit beitragen.

Zusätzlich muss jeder PKW auch über eine Gangwechselanzeige verfügen. Die Gangwechselanzeige signalisiert dem Fahrer, wann er in den nächsthöheren Gang schalten sollte. Dadurch soll die Anzeige zur Kraftstoffreduzierung beitragen.

Zusatzfunktionen von ESP

KFZ Abkürzungen zum Thema ESP:

  • ABS: Antiblockiersystem
  • ASR: Antriebsschlupfregelung
  • EBV: Elektronische Differenzialsperre
  • EDS: Elektronische Bremskraftverteilung
  • MSR: Motor-Schleppmoment-Regelung

Die Zusatzfunktionen von ESP sind abhängig des Volkswagen Modells verfügbar.

Das könnte Sie auch interessieren!

Volkswagen Assistenzsysteme

Die Fahrassistenzsysteme von Volkswagen entlasten Sie im Alltag und schützen Insassen und auch andere Verkehrsteilnehmer.

Volkswagen Mobilitätsgarantie

Bei Pannen und Unfällen bietet die Volkswagen Mobilitätsgarantie Hilfe in ganz Europa: Inklusive Ersatzmobilität bei längeren Reparaturzeiten.

Volkswagen Bremsenservice

Mit Volkswagen Original Bremsen kommen Sie sicher zum Stehen. Erfahren Sie jetzt mehr über das Volkswagen Bremsenservice!