Diese Seite verwendet Cookies für eine bestmögliche Nutzererfahrung. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden.
Akzeptieren und fortfahren

Der neue Golf GTI TCR. Jetzt im Vorverkauf.

13.02.2019
Golf GTI TCR – die nächste Evolutionsstufe einer Ikone

Er ist der weltweit erfolgreichste Kompaktsportwagen: der Golf GTI. Nahezu 2,3 Millionen Exemplare der Ikone wurden bislang über sieben Generationen produziert und verkauft. Seit dem Debüt des Ur-GTI im Jahre 1976 hat sich die DNA dieses Golf Modells nie verändert: kompakte Steilheck-Karosserie, niedriges Gewicht, agiler Vierzylinder, Frontantrieb, knackiges Fahrwerk, roter Streifen im Kühlergrill, klassenlos souveränes Design.

Von Generation zu Generation wurde der Golf GTI allerdings immer wieder präzisiert und perfektioniert. Jetzt bringt Volkswagen eine neue Evolutionsstufe dieses wie ein Rohdiamant geschliffenen Kult-Kompakten auf den Markt: den optional bis zu 260 km/h schnellen Golf GTI TCR. Eine aus dem Motorsport abgeleitete Straßenversion des gleichnamigen Rennwagens und zweifachen Gesamtsiegers der internationalen TCR-Rennserie. Die Gene des erfolgreichen Tourenrennwagens prägen auch das neue GTI-Topmodell: Proportionen, Power und Performance folgen der reinen Sportwagen-Lehre. Der 2,0-Liter-Turbomotor des neuen Golf GTI TCR leistet 213 kW / 290 PS (bei 5.400 bis 6.400 U/min). Damit ist er 33 kW / 45 PS stärker als der aktuelle Golf GTI Performance.

 

Wichtige Fakten – der Golf GTI TCR in Stichpunkten

GTI-Evolution: Nach fast 2,3 Millionen bislang gebauten Golf GTI folgt eine neue Evolutionsstufe des Sportwagens: der Golf GTI TCR.
Vorverkauf gestartet: Neuer Golf GTI kann in Österreich zum Grundpreis von € 47.690,- bestellt werden.
DSG serienmäßig: TSI des GTI TCR1 entwickelt 290 PS und 380 Nm; Kraft wird via DSG und Quersperre auf die Vorderräder übertragen.
Vom Rennsport auf die Straße: Golf GTI TCR ist die Straßenversion des 350 PS starken Golf GTI der TCR-Rennserie.
Bis zu 260 km/h schnell: Ohne Abriegelung (optional) erreicht der Golf GTI TCR 260 km/h Höchstgeschwindigkeit.
Motorsport-Gene: Frontpartie mit Splitter (Frontspoiler), Heckpartie mit Diffusor und eigenem Dachkantenspoiler.
Rennsport-Ausstattung: Lenkrad mit roter 12-Uhr-Markierung, neues Sportsitz-Dessin und 18-Zoll-Schmiederäder.
Souveräne Bremsanlage: Golf GTI TCR ist serienmäßig mit einer Hochleistungsbremsanlage ausgestattet.

TCR – die Rennserie und der Rennwagen

Weltweiter Motorsport. Das 2015 ins Leben gerufene TCR-Reglement vereint hochkarätigen Rennsport mit serienbasierter Technik. Zugelassen sind 4- und 5-türige Fahrzeuge mit 2,0-Liter-Benzin- oder Dieselmotoren, die überwiegend von Privatteams eingesetzt werden. Neben der weltweit ausgetragenen WTCR (FIA World Touring Car Cup) schreiben zahlreiche nationale Motorsportverbände TCR-Rennserien aus. 
Das Wettbewerbsmodell - der Golf GTI TCR - zählt zu den erfolgreichsten Renntourenwagen der Gegenwart: In der internationalen TCR-Serie gewannen Stefano Comini (2016) und Jean-Karl Vernay (2017) jeweils den Fahrertitel, weitere Titelerfolge in der TCR Asia (2016 & 2017) sowie in der TCR Middle East, TCR UK, TCR Asia und TCR Scandinavia (2018) kamen hinzu. Darüber hinaus wurde der Golf GTI TCR als "Model of the Year" aller TCR-Rennfahrzeuge ausgezeichnet.

Turbomotor-Legende. Unter der Haube des Rennwagens steckt als Basistriebwerk der gleiche 2.0 TSI, wie er auch im Golf GTI Performance und Golf GTI TCR der Serie zum Einsatz kommt - ein Vierzylinder-Vierventiler mit Turboaufladung und Direkteinspritzung. In der Rennversion leistet er allerdings 257 kW / 350 PS und entwickelt ein maximales Drehmoment von 420 Nm. Der Golf GTI TCR der Rennserie beschleunigt in 5,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h, seine Höchstgeschwindigkeit liegt aufgrund der spezifischen Übersetzung bei rund 250 km/h.