Weltpremiere: Arteon – ein avantgardistischer Gran Turismo

07.03.2017

Teaser-Film | Produkt-Film

Hochkarätiges Volkswagen Design

Gran Turismo – die avantgardistische Alternative

Der für das Exterieur-Design des Arteon verantwortliche Tobias Sühlmann skizziert: "Die athletische Linienführung des Arteon umschließt ein hochfunktionales Gesamtkonzept. Form und Funktion finden hier progressiv zueinander. Dank seines langen Radstandes, einer weit gestreckten Dachlinie, des Coupé artigen Fastback Designs und einer großen Heckklappe bietet der Gran Turismo im Vergleich zu klassischen Limousinen mehr Raum und Variabilität." So empfiehlt sich der fünfsitzige Arteon als avantgardistische Alternative - ein Auto für all jene, die auf einen ebenso sportlichen wie alltagstauglichen Fastback-Fünftürer mit vollendeten Formen und progressiver Technologie setzen.

 

Perfekte Proportionen

Zwischen den zwei Achsen des Arteon spannt sich ein großer Radstand von 2.841 mm. Entsprechend kurz und knackig sind die Karosserieüberhänge des 4.862 mm langen Fastback-Modells. Breit ist der Arteon 1.871 mm, hoch 1.427 mm. Durch das Verhältnis dieser Daten zueinander entstehen dynamische Proportionen - eine visuelle Steilvorlage für die Volkswagen Designer.

Charismatischer Arteon atmet Dynamik

Zu den wichtigsten Design-Elementen des charismatischen Arteon gehört die völlig neu entwickelte Frontpartie. Kennzeichen: eine weit nach vorn und bis über beide Kotflügel reichende Motorhaube und ein Kühlergrill, der die gesamte Fahrzeugbreite einnimmt. Die serienmäßigen LED-Scheinwerfer und -Tagfahrlichter verschmelzen dabei mit den verchromten Querspangen des Kühlergrills und der Motorhaube.

Die reine Sportwagenlehre

Sportwagengleich gestaltet sind die faszinierend kraftvolle Schulterpartie im Heck, die muskulösen Kotflügel und die ausgeprägten Radläufe über den bis zu 20 Zoll großen Leichtmetallrädern. Zwischen den Achsen spannt sich in der Silhouette eine Taille, die ebenfalls der reinen Sportwagenlehre folgt.

Der Arteon reiht sich im Rahmen der Volkswagen Modellpalette oberhalb des weltweit in verschiedenen Versionen angebotenen Passat ein. In der Stufe über dem Arteon folgt der speziell für China entwickelte Phideon. Produziert wird der neue Volkswagen Gran Turismo im deutschen Werk Emden. Ein Standort mit angegliedertem Überseehafen - perfekt zugeschnitten auf einen Wagen wie den Arteon, der in nahezu allen für diese Klasse relevanten Ländern der Welt durchstarten wird. Los geht es bereits im Sommer dieses Jahres. Der Startschuss fällt dabei Mitte Juni auf dem österreichischen Markt. 

Der Vorverkauf in Österreich beginnt voraussichtlich in der zweiten Hälfte März 2017.

Innovativ, ökonomisch und voll alltagstauglich

Mit seiner Kombination aus avantgardistischem Design, sportlichem Charisma, hoher Variabilität und großzügigem Raumangebot interpretiert der Arteon das Thema "Gran Turismo" neu. Klassenübergreifende Pluspunkte sind dabei unter anderem eine ausgezeichnete Beinfreiheit im Fond und ein Kofferraumvolumen von 563 bis 1.557 Litern. Rein technisch punktet der neue Volkswagen mit sechs hocheffizienten Motoren (Leistungsspektrum von 110 kW / 150 PS¹⁾ bis 206 kW / 280 PS²⁾), Front- und Allradantrieb sowie digitalisierten Anzeige- und Bedienelementen.

Interaktive Assistenzsysteme blicken voraus

Zum avantgardistischen Gesamtkonzept des Arteon passen seine innovativen Assistenz- und Komfortsysteme. Zwei der neuen Technologien verdeutlichen das: Die automatische Distanzregelung (ACC) der nächsten Generation berücksichtigt jetzt unter anderem Geschwindigkeitsbegrenzungen respektive Streckendaten und passt die Geschwindigkeit automatisch an. Das neue, dynamische Kurvenlicht mit vorausschauender Regelung erkennt, wann eine Kurve kommt und leuchtet sie bereits aus, bevor der Fahrer sie aktiv ansteuert.

Drei Linien ermöglichen hohen Grad der Individualisierung

Der Arteon ist trotz seiner progressiven Konzeption ein preislich attraktives Auto. Parallel zur hochwertigen Basisversion wird es den Gran Turismo in den zwei exklusiven Ausstattungslinien "Comfortline" und "Highline" geben. Nomen est Omen: Die serienmäßige Konfiguration des Arteon Comfortline setzt stark auf eine elegante Ausrichtung. Der Arteon Highline rückt indes noch stärker Hochwertigkeit und Sportlichkeit in den Mittelpunkt. Auf der Basis dieser drei Ausstattungsrichtungen kann das Fastback-Modell weitreichend individualisiert werden.

¹⁾ Arteon 1.5 TSI Evo 110 kW /150 PS, Arteon 2.0 TSI 140 kW / 190 PS, Arteon 2.0 TDI 110 kW / 150 PS, Arteon 2.0 TDI 140 kW / 190 PS: Diese Fahrzeuge werden noch nicht zum Verkauf angeboten und unterliegen daher nicht der Richtlinie 1999/94 EG.

²⁾ Arteon 2.0 TSI 206 kW / 280 PS DSG 4MOTION und 2.0 TDI 176 kW / 240 PS DSG 4MOTION: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,9 - 7,3 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 152 - 164 g/km