Der neue Passat Alltrack. Ab sofort bestellbar.

22.10.2015

Der Passat Alltrack tritt mit einem eigenständigen Design u.a. an die Karosserie angepassten Stoßfängern (samt Unterfahrschutz in Edelstahloptik), robusten Radlauf- und Seitenschwellerabdeckungen in "Anthrazit" und Schwellerverbreiterungen an. Mit seiner um rund 25 Millimeter erhöhten Bodenfreiheit ist er außerdem jeder Fahrsituation gewachsen. Eine silbern eloxierte Dachreling, zahlreiche "Alltrack"-Schriftzüge u.a. im Kühlergrill und auf der Heckklappe sowie spezifische 17-Zoll-Leichtmetallfelgen (optional 18- und 19-Zoll-Felgen) werten den Alltrack zusätzlich auf.

Modernste Technik

Insgesamt vier neue Direkteinspritzer

Dank des speziellen Offfroad-Fahrprogramms mit entsprechend adaptierten Assistenzsystemen, angepasstem Fahrwerk und der Allianz aus EDS (elektronische Differenzialsperre), XDS+ und serienmäßigen Allradantrieb 4MOTION ist er der perfekte Allrounder für die Onroad- und Offroad-Welt. So meistert er einerseits unwegsames Terrain souverän und bietet gleichzeitig - dank Fahrprofilauswahl und der optional erhältlichen adaptiven Fahrwerksregelung DCC (serienmäßig ab 162 kW TSI) - einen exzellenten Reisekomfort. Zudem empfiehlt sich der Passat Alltrack als ideales Zugfahrzeug: Bei zwölf Prozent Steigung sind es 2.200 kg Anhängelast (gebremst), die er an den Haken nehmen darf.

Der kraftvolle Turbobenziner (TSI) leistet 162 kW / 220 PS. Im Fall der drehmomentstarken Turbodiesel (TDI) beginnt das Spektrum bei 110 kW / 150 PS. Die nächsten Leistungsstufen sind 140 kW / 190 PS und 176 kW / 240 PS. Sie alle erfüllen die Euro-6-Abgasnorm. Ein Start-Stopp-System und die Bremsenergie-Rückgewinnung gehören ebenfalls zur Grundausstattung.

Der Einstiegspreis für den neuen Passat Alltrack (110 kW / 150 PS TDI 4MOTION mit 6-Gang Schaltgetriebe) liegt bei 45.350,-* Euro.