Weitere Versionen des neuen Golf bestellbar.

26.01.2017

Bereits seit Anfang Dezember sind alle Golf und Golf Variant der Ausstattungslinien Trendline, Comfortline, Rabbit und Highline sowie der Golf Alltrack und der Golf GTI konfigurierbar.

Das Golf Einstiegsmodell mit 63 kW / 85 PS hat einen hier erstmals eingesetzten 1,0-Liter-TSI an Bord; der effiziente Turbobenzin-Direkteinspritzer verbraucht lediglich 4,8 l/100 km. 

Als Allradvariante unter den Dieselmodellen startet nun der Golf 2.0 TDI 4MOTION mit 110 kW / 150 PS durch (ab 30.080,-* Euro). Ebenso ist der Golf mit 110 kW / 150 PS auch mit dem innovativen 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe DSG zu haben (ab 28.980,-* Euro).

In einer ganz eigenen Liga spielt der Golf R. Die Leistung des Golf R mit serienmäßigem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe DSG (ab 51.890,-* Euro) wurde im Modelljahr 2017 gesteigert: Der stärkste Golf entwickelt jetzt 228 kW / 310 PS (plus 10 PS) und schickt 400 Nm Drehmoment (plus 20 Nm) in Richtung Allradantrieb. So gerüstet, beschleunigt der Golf R in nur 4,6 Sekunden auf 100 km/h.

Weitere Schritte