Think Blue. Challenge 2015: Österreich Finale.

01.07.2015

 Heiß ging´s her beim Österreich-Finale der diesjährigen Volkswagen Think Blue. Challenge, das am Samstag, 27. Juni in Marchtrenk über die Bühne ging. 36 Finalisten fuhren im ÖAMTC-Fahrtechnikzentrum um den Sieg. Beeindruckend war, dass mit den handelsüblichen 90 PS Golf Rabbit TDI bei der Spritsparfahrt im normalen Straßenverkehr Verbräuche von deutlich unter drei Litern erzielt wurden. Schlussendlich schaffte der sparsamste Fahrer sogar einen Verbrauch von nur 2,81 l auf 100 Kilometer.

 Der Gesamtsieg ging an Walter Prey aus Kirchbach in der Steiermark, der sich mit hervorragenden Leistungen in allen drei Disziplinen den Hauptpreis sicherte. Als Gewinn winken der neue Plug-In Hybrid Golf GTE für ein ganzes Jahr und die Teilnahme am internationalen Finale in Kalifornien, der "Think Blue. World Championship 2015".

 

Fahrgefühl ist wichtig, aber zum erfolgreichen Abschneiden beim Finale der Volkswagen Think Blue. Challenge 2015 gehörte mehr: Der Wettbewerb war 3-stufig und bestand aus:

 

  • Einer Spritsparfahrt mit einem Golf Rabbit 90 PS TDI, dem meistverkauften Golf Österreichs, bei der eine vorgegebene Strecke im öffentlichen Straßenverkehr so effizient wie möglich zurückgelegt werden musste.
  • Einer Gleichmäßigkeitsfahrt mit dem neuen Golf GTE auf dem Rundkurs; hier zählte die geringste Zeitdifferenz auf die Referenzrunde.
  • Der dynamische Zeitslalom. Es galt mit dem e-up! die vorgegebene Strecke so rasch und fehlerfrei wie möglich zu absolvieren. 

 Moderator Rainer Parisek führte souverän durch das Programm und der sympathische Songwriter und Gewinner der Großen Chance Thomas David nahm ebenfalls am Bewerb teil - natürlich außer Konkurrenz. Das große internationale Finale, die "Think Blue. World Championship 2015" wird von 14. Bis 18. November in Kalifornien ausgetragen. Und mit dem notwendigen Quäntchen Glück hat Österreichgewinner Walter Prey die Chance auf den Weltmeistertitel.