Weltpremiere des neuen Golf GTI Clubsport S.

10.05.2016

Der neue Sportwagen entstand auf der Basis des zum 40. GTI-Geburtstag entwickelten Golf GTI Clubsport. Schon der verwischt mit seinen 195 kW / 265 PS (per Boostfunktion temporär 213 kW / 290 PS) sowie einer in weiten Bereichen völlig neu entwickelten Aerodynamik samt entsprechender Abtriebswerte die Grenzen zwischen Serien- und Rennsportfahrzeugen. Mit dem als Weltpremiere auf dem GTI-Treffen am Wörthersee (04. bis 07. Mai) präsentierten Golf GTI Clubsport S setzt Volkswagen der legendären Modellreihe jetzt die neue Krone auf: Permanent abrufbare 228 kW / 310 PS, ein 0-100-Wert von 5,8 Sekunden, offene 265 km/h Höchstgeschwindigkeit und ein auf 1.360 kg gesenktes EU-Leergewicht (inkl. Fahrer und Gepäck) sind die rein faktischen Eckwerte des neuen Golf GTI Flaggschiffs. Doch erst die Nordschleifen-Rekordzeit macht deutlich, wie verdammt schnell dieser Wagen ist.

 

4,15 kg/PS Leistungsgewicht.

Der zwischen 1.700 und 5.300 U/min 380 Nm starke Golf GTI Clubsport S ist ein Zweisitzer. Der Entfall der Rücksitzanlage inklusive der Mittelarmlehne brachte die größte Gewichtseinsparung. Eine kleinere Batterie sowie das Verbannen von Details wie akustisch wirksamen Dämmmatten, des variablen Ladebodens, der Hutablage, der Fußmatten und der Hauben-Dämpfung trieb das Gewicht weiter in den Keller. Ein Aluminium-Hilfsrahmen an der Vorderachse und Aluminium-Bremstöpfe sorgen für weitere Einsparungen. Die für die Performance wichtigen 235/35er ZR-Reifen von Michelin auf 19-Zoll-Leichtmetallfelgen des Typs "Pretoria", das ebenfalls unverzichtbare DCC sowie eine Domstrebe, ein Trennnetz hinter den Sitzen und Teppich im Fond brachten wiederum Gewicht mit. Bleiben zirka 30 kg Gewichtseinspa- Golf GTI Clubsport S / Volkswagen / Mai 2016 7 rung gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Golf GTI Clubsport und damit niedrige 1.285 kg DIN-Leergewicht (EULeergewicht inkl. Fahrer und Gepäck: 1.360 kg). Bei 310 PS ergibt sich somit ein Leistungsgewicht von dynamischen 4,15 kg/PS. Wenig Gewicht bedeutet zudem Effizienz: 7,4 l/100 km (analog 172 g/km CO2).