4MOTION Technik: Allrad im Alltag

Das 4x4 von Volkswagen: Vier sind besser als zwei

Werden die Antriebskräfte von vier statt nur von zwei Rädern auf die Straße umgesetzt, kommt man leichter, sicherer und flotter vorwärts. Weil bei einem Allradler jedes Rad weniger Längskräfte (beschleunigen, bremsen) übernehmen muss, kann es mehr Seitenführungskräfte (Kurvenfahrt) aufbauen − ein physikalisches Grundgesetz. Der intelligente Allradantrieb 4MOTION hat viele Stärken: Seine Steuerzentrale erfasst stets den fahrdynamischen Zustand des Wagens und der Räder und verteilt superschnell − dank blitzschneller Reaktionszeiten − die Antriebskräfte auf intelligente Art und Weise. 

Das bringt unter anderem

● ein Plus an Traktion
● eine Verfeinerung des Fahrverhaltens
● eine optimale Antriebsstrategie z. B. für Kurvenfahrt, Schub- oder Zugbetrieb
● ein ausgeklügeltes Kräftegleichgewicht zwischen Vorder- und Hinterachse
● höchste Stabilität onroad und offroad

Schließen

Bringt Sie überall hin. Der intelligente Allradantrieb 4MOTION.